Fortsetzung vom 5. Teil des Basics Bibelkurses (Das Kreuz, Umkehr und Taufe).

Viele Bibelstellen im Alten und im Neuen Testament verkündigen und beschreiben das Reich Gottes:

Nr.Prophezeiung
AT&NT
Erfüllung
1Alle VölkerJes 2,1-5
(ca. 750 v.Chr.)
Apg 2,5
2Aus JerusalemJes 2,1-5
(ca. 750 v.Chr.)
Apg 2,5
3Ein ewiges ReichDan 2,44; Dan 7,18
(ca. 550 v.Chr.)
Apg 2,37-43
4Der ZeitpunktMt 3,1-3; Mt 4,17
(25-30 v.Chr.)
ca. 33 n.Chr.
5Zu Lebzeiten einiger JüngerMk 9,1Apg 1,18-19;
Apg 2,14
6Mit KraftMk 9,1Apg 1,8; Apg 2,1-4
7Eine neue GeburtJoh 3,1-7Apg 2,38; Apg 2,41
8Mitten unter uns (inwendig)Lk 17,20-21Apg 2,37-38
9Petrus wird es beginnenMt 16,13-19Apg 2,14; Apg 2,38
10Umkehr und Vergebung der
Sünden wird gepredigt
Lk 24,44-49Apg 2,38
Prophezeiungen des Reiches Gottes im Alten (AT) und Neuem (NT) Testament und
Erfüllung in der Apostelgeschichte (Apg)

Aus den erfüllten Prophezeiungen ist ersichtlich, dass das Reich Gottes (auf Erden) mit der Kirche gleichgesetzt werden kann, d. h. dass es in der um ca. 33 n. Chr. von Jesus Christus gegründete und vom Heiligen Geist aufgebaute Kirche Gestalt annimmt.

Theologische Hinweise:

Das „Reich Gottes“ hat in der Bibel 3 verschiedene Bedeutungen:

  1. Jesus selbst (als König des Reiches)
  2. Das Reich Gottes (als Herrschaft Gottes) in uns (-erem Herzen)
  3. Die universale Kirche (als Herrschaftsgebiet, d.h. die Gesamtheit aller Heiligen bzw. der geretteten Menschen auf der Erde als auch im Himmel)

Der Evangelist Matthäus bezeichnet das „Reich Gottes“ (vielleicht auch als gute Zusammenfassung der verschiedenen Bedeutungen) als „Himmelreich“ (siehe z.B. Mt 3,2).

Das Reich Gottes beginnt als Samen, den Jesus Christus mit seinem Wort in unser Herz gesät hat (vgl. das Gleichnis vom Sämann in Lk 8,11-15) und wächst bis in den Himmel (vgl. das Gleichnis vom Senfkornsamen in Mt 13,31-32), umfasst also Himmel und Erde, d.h. alle gerettete Menschen auf der Erde und im Himmel), siehe auch Über das Reich Gottes.

Die Kirche auf Erden ist also die sichtbare Wirklichkeit des Reiches Gottes auf Erden (kath.: Kirche als (Heils-)Sakrament) und wächst unaufhaltsam seit Jesu erstem Erscheinen auf der Erde bis zur seiner Wiederkunft, wenn dann das irdische Reich Gottes (die Kirche) mit dem himmlischen Reich Gottes (dem Himmel) zu einem einzigen und allen sichtbaren und glorreichem Reich Gottes endgültig vereint wird.

Das Reich Gottes auf Erden umfasst als „neue Arche“ alle durch Jesu Opfertod am Kreuz von der „Sündflut“ geretteten Menschen.

Eine umfassendere Beschreibung und Erklärung der Kirche und des Zusammenhangs mit dem Reich Gottes findest du in dem eBook Über die Kirche.

 Macht das Reich Gottes zu eurem wichtigsten Anliegen, lebt in Gottes Gerechtigkeit, und er wird euch all das geben, was ihr braucht.

Matthäus 6,33 (NLB)

Als Christen setzen wir das Reich Gottes (d.h. das Streben nach einem heiligen Leben nach dem Willen des Königs Jesu) an erste Stelle in unserem Leben (und vertrauen darauf, dass Gott uns alles andere gibt, was wir für unser Leben benötigen).

Empfehlung einer persönliche Entscheidung:
Die (irdische) Kirche ist Gottes (sichtbare) Reich hier auf Erden und ich werde Gottes Reich mit Jesu Königsherrschaft an höchste Stelle in meinem Leben setzen.

Und was das konkret und praktisch heißt, werden wir uns in der nächsten und letzten Lektion „Das Leben in der Kirche“ gemeinsam ansehen.

Print Friendly, PDF & Email