Gedanken und Projekte für eine erneuerte Kirche

Schlagwort: Irrlehren

Über Ablass und Fegefeuer

Heute traue ich mich mal an ein ganz diffiziles Thema heran. Es geht nicht einfach nur um das Thema Ablass und Fegefeuer (was bereits schwierig genug wäre), sondern um den Kern des Unterschieds der katholischen und evangelischen Theologie!

Ich will damit keine neuen Gräben aufreißen, ganz im Gegenteil. Ich will für Verständnis für die – aus Sicht der evangelischen Christen „unbiblischen“ – katholischen Lehren werben.

Eigentlich hatte ich nur geplant, die Aussagen eines „bibeltreuen“ Pastors aus Sicht eines Katholiken zu kommentieren, aber da die besagte Predigt praktisch grundlegend das Wesen des katholischen Glauben gegen den evangelischen der Reformation stellt geht es tatsächlich um’s „Eingemachte“.

Reformer oder Häretiker?

Was wäre eigentlich, wenn wir nicht wirklich Reformer des christlichen Glaubens wären (so wie wir i.d.R. alle von uns denken), sondern in Wahrheit, d.h. in den Augen Gottes, Häretiker, d.h. Irrlehrer und Spalter des Leibes Christi?

Schon einmal darüber nachgedacht?

Wie sicher können wir sein, dass unsere Vorstellung von Christentum und unsere Lehre bzw. Praxis wirklich richtig ist?

Wer hat sich schon einmal die Mühe gemacht, dem christlichen Glauben wirklich auf den Grund zu gehen?

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén