In den letzten Tagen ist auf den Blogs meiner geschätzten christlichen Bloggerkollegen Dirk und Bento wieder eine sehr rege Diskussion über die Taufe aufgekommen (siehe „Warum nicht mehr in der Landeskirche?“ bzw. „Liebe zum Wort„). Dort habe ich nochmals die aus meiner Sicht wichtigsten Argumente für die Heilsbedeutung der Taufe angeführt bzw. kritische Gegenfragen gestellt.

Für mich persönlich ist die Tauffrage (Was bedeutet die Taufe bzw. ist die Taufe heilsnotwendig?) eine sehr wichtige und grundlegende Frage. Denn einerseits wird man nach meiner Ansicht erst durch die Taufe wirklich mit Jesus vereint und damit Christ (vgl. Röm 6) und andererseits haben unterschiedliche Lehrmeinungen zu wichtigen theologischen Fragen schon immer zu Kirchenspaltungen geführt (was natürlich das Einheitsgebot verletzt, vgl. Joh 17,20ff).

Natürlich ist die Taufe erst der Beginn des christlichen Lebens und ohne Glauben ist man (auch mit Taufe) geistlich tot. Aber ohne diese (einmalige) geistliche Wiedergeburt, kann man nach Jesu Worten eben nicht in das Reich Gottes gelangen (vgl. Joh 3,5).

weiterlesen