Ein Freund von mir hat mich gestern auf einen Film im Internet aufmerksam gemacht, von dem er wohl selbst – trotz einiger Vorbehalte – ganz angetan schien. Ein Film, der den Anspruch erhebt die Menschen aufzuklären. U.a. über den Lug und Trug der Religionen, insbesondere des Christentums. Der Film heißt bezeichnenderweise „Zeitgeist“ (auch im englischen Original) und ist im  Internet einer der meist angesehensten Videos.

Heute habe ich mir dann den Teil I (von drei) und den Schluss des gesamten Films angesehen. Der Film ist technisch ziemlich gut gemacht, inhaltlich halte ich ihn für absolut unseriös. Er gibt zwar vor, dass er nicht „boshaft“ und keine „Gefühle verletzen“, sondern „sachlich“ und auf „akademisch“-wissenschaftlicher Grundlage Aufklärung betreiben wolle, aber das genaue Gegenteil ist faktisch der Fall.

Der Film beeindruckt auf den ersten Blick mit scheinbar gut recherchierten Parallelen zwischen den Religionen und auf einen angeblich völlig eindeutigen Zusammenhang mit der antiken Astrologie, beinhaltet jedoch eine ganze Reihe von historischen Fehlern und Wahrheitsverdrehungen. Der Ton des Sprechers ist zudem voller Häme, zieht über das Christentum als dummen Mythos von macht besessenen Menschen her. Diese Behauptung ist übrigens nicht neu und wird von Leuten, die die Kirchengeschichte nicht wirklich kennen bzw. diese absichtlich einseitig darstellen immer wieder vorgebracht.

Aber schaut euch den Teil I doch selbst einmal an, denn der Film ist m.E. ein sehr gutes Beispiel wie man Menschen verführen kann (folgender Video ist lediglich Teil I, 1/4, hier der ganze Film):

Wenn ihr dann wissen wollt, was an den Behauptungen der Filmemacher dran ist, dann empfehle ich mal folgende Videos (leider nur auf Englisch) anzusehen. Aus diesen wird m.E. recht deutlich, dass eine Menge Unsinn verbreitet wird, um die eigenen teosophischen bzw. esoterischen Ideologien zu verbreiten: