Gegen die Frustration und Traurigkeit

Viele Menschen haben mit Frustration und Traurigkeit zu kämpfen. Die Gründe hierfür sind vielfältig.

Der „Hirte des Hermas“ ermuntert uns, nicht aufzugeben und nicht traurig zu sein, wenn etwas mal nicht so gelingt wie gewünscht, vor allem dann wenn es aufgrund mangelnden Vertrauens in Gott schief lief.

Ganz im Gegenteil ruft er uns zur Fröhlichkeit auf und weist darauf hin, dass die Traurigkeit sogar zur Sünde führen kann:

[Weiterlesen…]

Und er sandte sie aus, das Reich Gottes zu verkünden

Auch heute noch ist die Hauptaufgabe der Christen, die gute Nachricht von Jesus Christus zu verkünden und weiter zu geben. In Deutschland ist die christliche Mission, zumindest in den beiden großen Kirchen fast vollständig zum Erliegen gekommen. Kein Glaube, kein Mut, keine Ideen.

Das kann man mit der Liebe zu Jesus nicht vereinbaren. Das ist praktisch Verrat unseres Glaubens. Wie können wir denken, dass er nicht wertvoll und wichtig genug ist, um Menschen dafür gewinnen zu wollen?

Dazu Papst Johannes Paul II. (1920-2005):

[Weiterlesen…]

Keine größere Liebe

Mutter Teresa von Kalkutta (1910-1997), Gründerin der Missionarinnen der Nächstenliebe, macht deutlich, wie wichtig die Liebe im christlichen Glauben ist und wie man diese ganz praktisch leben kann (aus dem Buch „No greater love“, übersetzt „Keine größere Liebe“):

[Weiterlesen…]